Babylon 10
The world's best online dictionary

Download it's free

Pulsmodulation

Wikipedia Deutsch Die freie Enzyklopädie

Download this dictionary
Pulsmodulation
Pulsmodulation ist ein Sammelbegriff für Modulationsverfahren, die einen Puls als Träger verwenden:
  • Pulsamplitudenmodulation (PAM), Modulationsart, bei dem die Amplitude des Signals in bestimmten Zeitabständen abgetastet wird
  • Puls-Code-Modulation (PCM), Erweiterung der PAM bei dem der abgetastete Wert in einen meist binären Code übersetzt (quantisiert) wird
  • Pulsfrequenzmodulation (PFM), Modulation eines Rechtecksignals in seiner Frequenz, wobei die Breite der Impulse (ihre Ein-Zeit oder Aus-Zeit) konstant bleibt
  • Pulsweitenmodulation (PWM), auch Pulsbreitenmodulation (PBM) oder Pulsdauermodulation (PDM), Modulation eines Rechtecksignals in seiner Pulsbreite, wobei die Frequenz konstant bleibt
  • Puls-Pausen-Modulation (PPM), bei Funkfernsteuerungen: Zwischen Impulsen konstanter Amplitude und Länge befinden sich Pausen unterschiedlicher Länge, die proportional zum zu übertragenden Wert sind.
  • Pulsphasenmodulation (PPM), Modulationsart, bei der Impulse gleicher Amplitude und gleicher Pulslänge gesendet werden, die Trägerfrequenz bleibt dabei konstant
  • Puls-Position-Modulation (PPM) siehe auch Manchester-Code

Mehr unter Wikipedia.org...


© Dieser Eintrag beinhaltet Material aus Wikipedia und ist lizensiert auf GNU-Lizenz für freie Dokumentation

| Pulsmodulation in German